Wussten Sie schon?…

Wie die Elbe zu ihrem Namen kam?

Die Elbe (tsch. Labe) beginnt ihre 1154 km lange Wanderung im Hochmoor „Labská louka“ bei Špindlerův Mlýn (Spindelmühle).

Der slawische Name Labe ist bereits früh aus dem Germanischen oder Lateinischen entlehnt worden.

In der Antike nannten Griechen, Kelten und Römer den Strom Albis, die Germanen Albia. Der althochdeutsche Name des Flusses lautet Elba mit der Bedeutung „Fluss“.

Die Bezeichnung könnte analog zum gallischen Flussnamen Albis als „Weißes Wasser“ gedeutet werden.

Sie haben eine Reise nach Dresden geplant?

Dann planen Sie auch eine persönliche Führung mit einem erfahrenen und professionellen Gästeführer.

Stadtführungen Dresden

Entdecken Sie die Vielfalt und Schönheit Dresdens.

Das Dresdner Umland

Ein Ausflug ins Dresdner Umland ist immer eine Reise wert.

Die Oldtimer Bustour

Im Oldtimer durch eine der schönsten Städte Europas.