Nostalgie pur. Im Oldtimer durch Dresden

Fragen Sie jetzt unverbindlich Ihre persönliche Oldtimer Bustour über das Kontaktformular an, oder wenden Sie sich einfach telefonisch unter:
0172 / 770 15 76 an mich. Ich berate Sie gern.

*Bustouren nur bis 4 Wochen im Voraus buchbar

Zwinger Dresden, Foto: F. Grossheim

Ein Oldtimer…was für’s Herz

Verzückt stehen Touristen vor den Bussen, zücken Fotoapparate, lächeln, winken, fragen nach Details. So etwas macht man nicht bei Alltäglichem. Das muss etwas Außergewöhnliches sein. In der Tat. So etwas bringt nur fertig, das Herz und Gefühle anspricht…Etwas Nostalgisches.

Wir haben das! Vom 8-er Bus, Fahrzeuge mit 22 bis hin zu 37 Plätzen umfasst die Flotte an authentischen Fahrzeugen mit dem besonderen Flair. In Zusammenarbeit mit meiner Partnerfirma Thomas Seidel.

Ablauf der Oldtimer Bustour

Als Ihr persönlicher Stadtführer begleite ich Sie von einem für Sie optimalen Ausgangspunkt im Oldtimerbus durch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Dresdens. Die Highlights der Oldtimer Bustour sind unter anderem:

  • Die historische Altstadt Dresdens
  • Dresdens Bergbahnen: Die älteste Bergschwebebahn der Welt und die Standseilbahn
  • Die Elblandschaft mit ihren Schlössern, Villen und Weinbergen

*Tourvorschlag (individuelle Abstimmung der Tour erfolgt bei der Buchung)

Highlights der Führung

Die Stadt in einer mehrstündigen Tour erkunden im Wechsel zu Fuß, per Bus, per Bergbahn in romantische Ecken, hoch über den Dächern Dresdens oder eine Landpartie nach Meißen, Moritzburg oder Pillnitz. Alles ist möglich.

Die Tour, die Zeit und das Ziel bestimmen Sie. Natürlich werden auch Sonderwünsche erfüllt.

Ich begleite Sie mit unterhaltsamen Informationen zur Geschichte Sachsens.
Geeignet für Familien- oder Firmenausflüge, Vereine, Hochzeitsfahrten… Kurz: ein Erlebnis jenseits des Alltags.

Wir laden Sie ein. Am Ende entlassen wir Sie mit dem guten Gefühl, etwas für Ihr Wohlbefinden getan zu haben.
Führungsanfragen nach Verfügbarkeit.

Vorschlag einer dreistündigen Stadttour (kann verlängert werden)

Illustration: Uta Bettzieche

Unsere Tour startet an der Frauenkirche. Nach der Begrüßung der Teilnehmer geht es zu Fuß mit Ihrem Gästeführer über den Neumarkt, vorbei am Fürstenzug, der Hofkirche, dem Residenzschloss, durch den Zwinger bis zum Theaterplatz.

   Hier erfolgt der Einstieg zur Fahrt entlang der Elbe zum Villenvorort Blasewitz

   Vorbei an den malerischen Elbschlössern, an den Elbauen bis zum Stadtteil Loschwitz.

   Mit einer der beiden Bergbahnen (mit der ältesten Bergschwebebahn der Welt oder der Standseilbahn) überwinden Sie den Höhenunterschied nach Oberloschwitz/ Weißer Hirsch. Je nach Wetterlage erwartet Sie ein grandioser Ausblick ins Elbtal.

   Die Tour führt uns weiter mit dem Bus durch die attraktive Wohngegend in Oberloschwitz/ Weißer Hirsch, bis zum heutigen Dr. Lahmann-Wohngebiet, durch die Dresdner Heide, zum nächsten Halt …

   … zu den Kunsthofpassagen in der Dresdner Neustadt. Hier erleben Sie den „Hof der Fabelwesen“„die Welt der Elemente“ und folgen Sie den Künstlern, Architekten und Erbauern auf eine kleine Reise voller Anmut, Schönheit und Ästhetik. Unser Weg führt uns zurück durch die Äußere Neustadt (dem Geburtsort Erich Kästners) durch das Szeneviertel mit fast 200 Cafes, Restaurants und Kneipen, einem Gewirr von alten Straßen und jungen Leuten zum geschichtsträchtigen Albertplatz.

  In der von August dem Starken in Auftrag gegebenen „Neuen Königstadt“ – dem heutigen Barockviertel entdecken Sie bei einem Bummel die Innenhöfe und Geschichten der über 300 Jahre alten, neuerwachten barocken Gebäude.

   Am Goldenen Reiter neigt sich unsere Tour langsam dem Ende zu. Wir besteigen ein letztes Mal unseren Oldtimerbus und überqueren die Elbe mit einem Blick auf die einzigartige Silhouette Dresdens  unserem Ausgangspunkt der Frauenkirche entgegen.