Weisser Hirsch

Erstmals erwähnt wurde das Gebiet des heutigen Weißen Hirschs am Rande der Dresdner Heide im Zusammenhang mit den Mönchen des Altendresdner Augustinerklosters, die 1420 vom späteren Kurfürst Friedrich I. ein Stück Wald zum Holzschlagen erhielten. Oberküchenmeister Georg Ernst von Dölau erwarb 1664 an der alten Bautzner Poststraße ein Weinbergsgrundstück, auf  dem er ein Winzerhaus erbaute. 1872 wurde das alte Gut „Weißer Hirsch“ in Parzellen aufgeteilt, auf denen „eine Colonie der Villen und Sommerfrischen“ entstand. 1887 errichtete Dr. Heinrich Lahmann ein Sanatorium für Wohlhabende und vor allem Künstler (Tucholsky, Kafka, Thomas Mann, Rainer Maria Rilke, Johannes Heesters, Theodor Fontane…)
Ich begleite Sie zu Fuß durch dieses interessante Viertel, in jüngster Zeit bekannt geworden durch den Roman und die TV-Verfilmung „Der Turm“ von Uwe Tellkamp.
Das heutige Lahmann-Viertel, das Parkhotel, der Chinesische Pavillon, das Ardenne-Institut, der Luisenhof mit der grandiosen Aussicht ins Tal der Elbe, die historische Standseilbahn – all das werden Sie auf dieser Tour erleben.

}

Dauer der Führung: 2 Stunden

Preis: 80 Euro / Führung

Alle Führungen verstehen sich ohne Eintritts-, Miet- und Fahrgelder.
Auf Wunsch vermittle ich Ihnen auch gern einen der Gruppenstärke entsprechenden Bus (Preise auf Anfrage).

Kontakt

Erhard Riedel

0351263040-1
01727701576

Stadtführungen Dresden

Ich biete verschiedenste Stadtführungen in Dresden an, um die Schönheit und Vielfalt der Stadt entdecken zu können.

Das Dresdner Umland

Ein Ausflug ins Dresdner Umland ist immer eine Reise wert.