Die Gartenstadt Hellerau

Der Möbelfabrikant Karl Schmidt schuf ab 1909 an der nördlichen Peripherie von Dresden die erste deutsche Gartenstadtsiedlung Hellerau zusammen mit dem Neubau seiner „Dresdner Werkstätten für Handwerkskunst“. Das Grundanliegen Schmidts war, Arbeiten und Wohnen, Kultur und Bildung in einer gesunden Umgebung für einfache Menschen zu ermöglichen. Der von Schmidt beauftragte Architekt Richard Riemerschmid plante den Bau der Werkstätten und eine Wohnsiedlung mit Kleinstwohnhäusern für die Arbeiter, geräumige Landhäuser, Markt, Geschäfte, Wasch- und Badehaus, Praxen, Ledigenwohnheim, Schule und Schülerwohnheim. Während der Bauzeit war Hellerau durch einen Regierungserlass von allen Bauvorschriften befreit. Reformbegeisterte aus ganz Europa kamen, um Zeuge der real praktizierten Lebensreform zu werden. Berühmt geworden ist das Hellerauer Festpielhaus, 1912 erbaut als „Bildungsanstalt für Rhytmische Gymnastik“, in der sich alljährlich die europäische Kulturelite wie Mary Wigman, Gret Palucca, Franz Kafka, George Bernard Shaw, Stefan Zweig u.v.a. einfanden… Auf einem gemeinsamen Rundgang erleben Sie die bewegte Geschichte von der Idee bis in die heutige lebendige Gegenwart.

}

Dauer der Führung: ca. 2 Stunden

Preis: ab 80 Euro / Führung

Alle Führungen verstehen sich ohne Eintritts-, Miet- und Fahrgelder.
Auf Wunsch vermittle ich Ihnen auch gern einen der Gruppenstärke entsprechenden Bus (Preise auf Anfrage).

Kontakt

Erhard Riedel

0351263040-1
01727701576

Stadtführungen Dresden

Entdecken Sie die Vielfalt und Schönheit Dresdens.

Das Dresdner Umland

Ein Ausflug ins Dresdner Umland ist immer eine Reise wert.

DDR Museum Dresden

Ich nehme Sie gern mit auf eine Reise in ein untergegangenes Land.