Schloss Pillnitz und Pirna

Am östlichen Rande Dresdens, an der Elbe gelegen, befindet  sich Schloss Pillnitz. Augusts Version fernöstlicher Kultur. Auf einem Rundgang durch die barocke Parkanlage erfahren Sie etwas über seine Geschichte, das sich August der Starke von Baumeister Pöppelmann im damals angesagten Chinastil errichten ließ. Natürlich etwas größer, etwas ausgefallener als andere…
Außerdem besuchen wir eine 240 Jahre alte Kamelie, eine Prachtgondel, den Fliederhof, das Palmenhaus, die Löwenkopfbastion.

Pirna, das Eingangstor zur Sächsischen Schweiz liegt etwa 20 Fahrminuten von Pillnitz entfernt. Ebenfalls an der Elbe gelegen. Hier verengt sich das Elbtal dramatisch. Links der Elbe auf dem Berg sieht man die Burg Sonnenstein. Darunter eine kleine Stadt mit  prächtigen Häusern aus der Renaissance.
Einst, in slawischem Besitz, hieß die Stadt „Na pernem“. Später in deutschem Besitz wurde daraus Pirna. Und weil die Sachsen Mühe haben „P“ richtig auszusprechen, wurde aus Pirna „Bärne“, was im Sächsischen „Birne“ bedeutet. Folgerichtig haben sie als Stadtwappen einen Birnbaum.
Wir erfahren auf einem Stadtrundgang die Geschichte der Stadt, vom hier 1465 geborenen Ablasshändler Johannes Tetzel, von einem mutigen Apotheker, der die Zerstörung der Stadt im 30-jährigen Krieg verhinderte, schauen in eine der schönsten deutschen Hallenkirchen, St. Marien (16. Jh.) und finden vielleicht noch ein wenig Muße in eines der schönen alten Cafe´s einzukehren…

 

}

Dauer der Führung: ca. 5 Stunden

Preis: 150 Euro / Halbtagestour

Alle Führungen verstehen sich ohne Eintritts-, Miet- und Fahrgelder.
Auf Wunsch vermittle ich Ihnen auch gern einen der Gruppenstärke entsprechenden Bus (Preise auf Anfrage).

Kontakt

Erhard Riedel

0351263040-1
01727701576

Stadtführungen Dresden

Ich biete verschiedenste Stadtführungen in Dresden an, um die Schönheit und Vielfalt der Stadt entdecken zu können.

Das Dresdner Umland

Ein Ausflug ins Dresdner Umland ist immer eine Reise wert.